Der Bundeswettbewerb Jugend musiziert feiert seinen 60. Geburstag

Seit 60 Jahren ist der Bundeswettbewerb ein großer Erfolg mit insgesamt rund einer Million Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Alter von 13 bis 27 Jahren. Allein in diesem Jahr nehmen 25.000 Kinder und Jugendliche an den Regional- und Landeswettbewerben teil. Das Finale dieses bedeutenden Musiknachwuchswettbewerbs, der vom Deutschen Musikrat organisiert wird, findet vom 25. Mai bis zum 2. Juni statt und wird unter anderem in Zwickau ausgetragen. Etwa 2.200 Teilnehmende werden erwartet, die ihre einstudierten StĂŒcke vor einer Jury und einem großen Publikum prĂ€sentieren werden. Neben mehr als 1.200 hochkarĂ€tigen musikalischen Wertungsspielen stehen sechs herausragende Konzerte, verschiedene Workshops und ein vielfĂ€ltiges Rahmenprogramm auf dem Programm.

“Jugend musiziert ist ein echter Evergreen.”

Bundesministerin Lisa Paus betont: “Der Bundeswettbewerb Jugend musiziert ist seit 60 Jahren ein echter Evergreen. Gerade nach der harten Zeit der Corona-Pandemie, die Kinder und Jugendliche besonders getroffen hat, und angesichts der aktuellen Krisen und Herausforderungen ist es ein wichtiges Zeichen, dass in diesem Jahr wieder viele junge Menschen ihrer Liebe zur Musik nachgehen und am Wettbewerb teilnehmen. Es ist gut, dass junge Menschen hier, aber auch außerhalb von KonzertsĂ€len den Ton angeben und darauf hinweisen, dass ihre BedĂŒrfnisse gehört und ernst genommen werden mĂŒssen.”

Das Bundesministerium fĂŒr Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstĂŒtzt neben dem Bundeswettbewerb Jugend musiziert weitere Projekte des Deutschen Musikrats, darunter den Bundeswettbewerb Jugend jazzt, das Bundesjugendorchester, das Bundesjazzorchester, den Jugendkammermusikkurs und den Bundesjugendchor.

Mehr Infos zu dem Bundeswettbewerb findest du unter www.jugend-musiziert.org/