Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

“Mira erlebt den Krieg” – Die Ukraine zwischen Krieg und Hoffnung

Mai 23 - Juni 18

“Krieg und Hoffnung I” – Eine Ausstellung in Kooperation mit Pictoric

Weltweit treibt der Krieg Russlands gegen die Ukraine die Menschen um. Täglich werden die sinnlosen Verwüstungen an Land und seinen Menschen offensichtlich. Ukrainische Illustrator*innen des Künstlerkollektivs Pictoric haben in Graphiken ausgedrückt, was der Krieg für sie bedeutet: Angst und Schmerz, Leid und Trauer, aber auch Zusammenhalt und Hoffnung. Gleichzeitig möchte Pictoric mit den eindrücklichen Illustrationen Menschen auf der ganzen Welt erreichen und Frieden, Gerechtigkeit und Humanität eine Sprache geben. Die Kunst – so hoffen sie – hat die Kraft zu vermitteln, zum kritischen Denken zu ermuntern und zum Dialog aufzurufen.

Einige der entstandenen Illustrationen stellen wir ab dem 23. Mai unter dem Titel “Mira erlebt den Krieg” bei uns aus.

Mehr über das Projekt: www.muenchner-stadtbibliothek.de/ukraine-ausstellung

Details

Beginn:
Mai 23
Ende:
Juni 18
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
https://www.muenchner-stadtbibliothek.de/ukraine-ausstellung

Veranstalter

Münchner Stadtbibliothek
Telefon:
089 48098 3313
E-Mail:
stb.leserservice@muenchen.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek in Motorama
Rosenheimer Str. 30-32
München, Bayern 81669 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
089 23389300
Veranstaltungsort-Website anzeigen